CSKA beendet das Jahr 2018 auf Platz 1

HC Slovan Bratislava -Jokerit Helsinki Rudolf Cerveny #65, Mário Lunter #47 © Zuzana Sefcovicova
HC Slovan Bratislava -Jokerit Helsinki
Rudolf Cerveny #65, Mário Lunter #47
© Zuzana Sefcovicova
CSKA Moskau gewinnt das Heimspiel gegen Torpedo mit 2:1 und beendet das Jahr auf Platz 1. Slovan Bratislava verliert gegen Jokerit 1:3.

CSKA Moskau benötigte heute einen Sieg um Avtomobilist am Jahresende doch noch zu überholen. Die Armeemannschaft machte ab dem Beginn auch gleich ernst und so gelang den Gästen in den ersten 20 Minuten überhaupt nur ein Torschuss. Im zweiten Drittel sah es ähnlich aus doch den Gästen gelang in der 30.Minute durch Mikhail Varnakov die überraschende Führung. Sechs Sekunden vor der zweiten Sirene war es dann Maxim Shalunov der für CSKA zum Ausgleich traf.
Im Schlussdrittel stand weiter Nizhny Novgorod Tormann Andrei Tikhomirov im Mittelpunkt. Der 23-Jährige musste sich aber nur noch ein weiteres Mal geschlagen geben. Jannik Hansen nutzte dabei ein Powerplay in der 55.Spielminute.
Mit diesem Sieg beendet CSKA Moskau das Kalenderjahr mit einen Punkt Vorsprung auf den East Conference Leader Avtomobilist Yekaterinburg.

HC Slovan Bratislava -Jokerit Helsinki Tomas Hrnka #80, Sami Lepistö #18 © Zuzana Sefcovicova
HC Slovan Bratislava -Jokerit Helsinki
Tomas Hrnka #80, Sami Lepistö #18
© Zuzana Sefcovicova

Slovan Bratislava hingegen kassierte gegen Jokerit Helsinki nach zwei Heimsiegen wieder eine Niederlage. Konnte das erste Duell in Bratislava gewonnen werden so hatten die Adler heute kaum Aussichten auf einen Sieg.
Helsinki zwar etwas stärker doch benötigte Jokerit etwas mehr als 18 Minuten um durch Jesse Joensuu mit 1:0 in Führung zu gehen.
Im zweiten Drittel hatte Slovan zwar mehr Chancen doch Jokerit nutzte ein Powerplay in der 28.Minute durch Sakari Manninen zur zwei Tore Führung. Im Schlussdrittel versuchte Slovan dem Spiel noch eine Wende zu geben und so traf Nicklas Jensen 19 Sekunden vor dem Ende sogar zum 0:3 aus Sicht von Slovan Bratislava. Trotzdem gelang es Slovan zumindest mit einem Treffer das Jahr 2018 zu beenden. Traf doch Kyle Chipchura vier Sekunden vor dem Ende zum 1:3 Endstand.
Weiters:
Avangard – Barys 4:3 SO
Traktor – Kunlun 0:2
Lokomotiv – Dinamo Minsk 0:3
Sochi – Spartak 1:2 SO
Dinamo Riga – Dynamo Moskau 5:4
Ak Bars – Neftekhimik 1:0