U18: Schweden holt sich zum zweiten Mal Gold

LANDSHUT, GERMANY, 01.May. 2022 – USA vs. SWE. Image shows U18 World Champion 2022. Photo: Werner Krainbucher
In einem spannenden Finalspiel bei der U18 Weltmeisterschaft konnte Team Schweden über Favorit USA einen 6:4 Sieg feiern und sich so nach 2019 wieder Gold sichern.

Im Finale der U18 Weltmeisterschaft in Deutschland standen sich die bisher ungeschlagenen US Amerikaner und die Schweden gegenüber. Diese wurden nach einem Turnierfehlstart von Spiel zu Spiel stärker und stehen nach zwei knappen Siegen über Finnland im Finale. Somit trafen in diesem Spiel die beiden Gruppensieger aufeinander.

U18 IIHF World Championship Final USA – SWE
Elias Salomonsson #3
Fanatec Arena, Landshut © Puckfans.at/Andreas Robanser

Das Spiel begann mit einem Knall im wahrsten Sinne des Wortes. Gleich in der ersten Minute liess die USA das Tor von Hugo Hävelid scheppern. Bis zum ersten Tor dauerte es aber nur ein bisschen mehr. In der 3. Minute hämmerte Ryan Leonard die Scheibe an Hävelid vorbei in die Maschen. Die Partie verlor nicht an Tempo und die Amerikaner blieben ihrer Favoritenrolle gerecht. Devin Kaplan kam bei einem 1vs0 Konter dem 2:0 sehr nahe. Dennoch waren es die Schweden, welche ausgleichen konnten. Oskar Petterson packte einen Strich aus dem Handgelenk aus in der 13. Minute. Nun konnten die Schweden das erste mal vorlegen. Noah Östlund schlug die Scheibe in Baseball Manier an Augustine vorbei in die Maschen. Frank Nazar glich aber noch vor der Drittelspause aus. Bei diesem Tor sah Hävelid nicht allzu gut aus.

U18 IIHF World Championship Final USA – SWE
Trey Augustine #1, Liam Öhgren #20
Fanatec Arena, Landshut © Puckfans.at/Andreas Robanser

Die USA blieb das dominante Team in einer schnellen Partie. Nur fanden sie noch nicht mehr Wege an Hugo Hävelid vorbei. In der 32. Minute war einige los. Zuerst scheiterte McGroarty an Hävelid bei einem Gegenstoss, ehe die Amerikaner eine Strafe nahmen, welche die Schweden sofort ausnutzten. Liam Öhgren erwischte Augustine zwischen den Beinen. Auch dieser Treffer sah nicht unhaltbar aus. Für Schweden kam es noch besser in der 36. Minute konnten sie in doppelter Überzahl reüssieren. Noah Östlund war der Schütze. Doch bereits eine Minute später verkürzte Rutger McGroarty auf 3:4 bei 4vs4 Feldspielern. Das war auch genug Action für das 2. Drittel.

U18 IIHF World Championship Final USA – SWE
Team Sweden
Fanatec Arena, Landshut © Puckfans.at/Andreas Robanser

Im Schlussdrittel drückten die Amerikaner weiter aufs Tempo. Hugo Hävelid wuchs aber immer mehr über sich hinaus und hielt seine Leute im Spiel. Die erste Chance der Schweden konnten sie aber auch gleich verwerten. Öhgren tanzte Augustine aus, welcher seinen einzigen schwachen Abend des Turniers für das Finale aufgehoben hatte. Die Amerikaner konnten in der 47. Minute auf 4:5 verkürzen. McGroarty, Captain, war im Powerplay zur Stelle. Zusätzlich nahm in dieser Situation Nightingale seinen Torhüter raus. Auch für die letzten rund 90 Sekunden versuchten es die Amerikaner ohne Torhüter. Doch Jonathan Lekkerimäki erzielte den Empty Netter für die Schweden und sicherte Schweden das Gold.

Mehr Fotos zum Spiel U18 IIHF World Championship
Final USA – SWE 4:6