Team Canada zerlegt Dänemark 14:0

IIHF World Juniors CAN - DEN Andreas Grundtvig #22, Owen Tippett  #21 Rogers Place, Vancouver  ©Puckfans.at/Andreas Robanser
IIHF World Juniors CAN – DEN
Andreas Grundtvig #22, Owen Tippett #21
Rogers Place, Vancouver
©Puckfans.at/Andreas Robanser
Die Kanadier zeigten sich beim ersten Auftritt in der Rogers Arena in Vancouver erbarmungslos und zerlegten die Dänen gleich mit 14:0. Die USA feiert gegen die Slowakei einen knappen 2:1 Sieg.

«Die Kanadier sind eine Turniermannschaft. Sie können sich noch einmal steigern, wenn das Turnier beginnt», warnte Nationaltrainer Chrstian Wohlwend mit Blick auf die eher durchzogene Vorbereitung der Ahornblätter. Gegen Dänemark zeigten die kanadischen Spieler derweil, wie viel Klasse sie haben. Als bestes Beispiel dafür kann man beispielsweise das 2:0 herbeiziehen, bei dem die Kanadier die Dänen mit einer unglaublichen Passstafette fast schon nach russischer Manier ausspielten.

IIHF World Juniors CAN - DEN Malte Setkov #3, Brett Leason #20, Mads Søgaard #30 Rogers Place, Vancouver  ©Puckfans.at/Andreas Robanser
IIHF World Juniors CAN – DEN
Malte Setkov #3, Brett Leason #20, Mads Søgaard #30
Rogers Place, Vancouver
©Puckfans.at/Andreas Robanser

Neben solchen Schachzügen gab es aber auch Kabinettstücke wie das 8:0 von Jaret Anderson-Dolan, bei dem sich der Stürmer um die eigene Achse drehte und so ein weiteres Tor erzielen konnte.
Zu allem Ungemach kam bei den Dänen neben der hohen Niederlage auch noch eine Verletzung ihres Stammtorhüters Mads Soegaard hinzu. Sein bedauernswerter Ersatz William Rorth machte einen weit weniger starken Eindruck, weshalb er in den letzten acht Minuten ebenfalls drei Gegentreffer hinnehmen musste.
Der Hattrick Schütze Morgen Frost zum Spiel: „Wir haben nervös begonnen. Einen Hattrick zu erzielen ist Verrückt und auch das Resultat.“

In Victoria standen sich im ersten Spiel die USA und die Slowakei gegenüber. Die Slowaken verstanden es dabei die US-Boys mächtig zu ärgern. So scheiterte Captain Martin Fehervary in der 33. Minute zwar mit seinem Penalty. Doch konnte Marek Korencik seine Farben in der 38. Minute doch noch in Führung bringen. Es brauchte schliesslich eine Leistungssteigerung der US-Boys im letzten Drittel, damit man die budgetierten drei Punkte doch noch einfahren konnte. Mikey Anderson traf in der 42. Minute auf Pass von Jack Hughes. Evan Barratt doppelte in der 46. Minute mit dem 2:1 nach. Da die US-Amerikaner in der 54. Minute ebenfalls einen Penalty verschossen, war dies bereits das Schlussresultat.

Fotos zum Spiel: IIHF World Juniors CAN – DEN 14:0 (3-0, 5-0, 6-0)