Österreich muss sich der Slowakei geschlagen geben

IIHF World Championship  AUT - SVK  Tomas Jurco #13, Bernhard Starkbaum #29 Royal Arena, Copenhagen ©Puckfans.at/Andreas Robanser
IIHF World Championship
AUT – SVK
Tomas Jurco #13, Bernhard Starkbaum #29
Royal Arena, Copenhagen
©Puckfans.at/Andreas Robanser
Die Slowakei holt mit dem knappen 4:2 Erfolg gegen Österreich den ersten Turniersieg. Die Österreicher hingegen gingen erneut leer aus und morgen wartet Schweden.

Im heutigen Spiel zwischen Österreich und der Slowakei ging es für beide Teams um den ersten Sieg bei diesem Turnier. Die Slowaken mit dem Punkt gegen die Tschechen und Österreich mit dem Auftaktzähler gegen die Schweiz hielten vor diesem Spiel jeweils bei einen Punkt.

IIHF World Championship  AUT - SVK  Tomas Marcinko #65, Michael Raffl #12, Dominik Granak #51 Royal Arena, Copenhagen ©Puckfans.at/Andreas Robanser
IIHF World Championship
AUT – SVK
Tomas Marcinko #65, Michael Raffl #12, Dominik Granak #51
Royal Arena, Copenhagen
©Puckfans.at/Andreas Robanser

Österreich startete wieder mit Bernhard Starkbaum, bei den Slowaken kam erstmals Patrik Rybar zum Einsatz. Mit dabei war auch erstmals NHL Spieletr Michael Raffl. Der Villacher startete zusammen mit Lebler und Hofer in das Spiel.
Das Spiel konnte für die Österreicher nicht idealer beginnen. Fälschte doch Andrej Sekera einen Lebler Schuss nach nur 93 Spielsekunden unhaltbar für den slowakischen Schlussmann ins eigene Tor ab. Keine drei Minuten später aber der Ausgleich aus dem ersten richtigen Angriff der Slowaken. Dabei schloss Marcel Hascak diese schnell durchgeführte Aktion ab. Danach wurde um jeden Zentimeter Eis gekämpft und so gab es recht wenig wirkliche Torchancen. Um so länger dieses Startdrittel dauerte um so stärker wurden aber die Slowaken. Mit 1:1 ging es aber in die Kabinen.
Im zweiten Abschnitt lief es für die Roger Bader Mannschaft einfach. In der 23.Minute konnte dann Tomas Jurco mit einem platzierten Schuss in das lange Eck die Slowaken in Führung bringen. Die Österreicher fanden keine Antwort und zusätzlich rutschte Bernhard Starkbaum nach genau 29 Spielminute ein Christian Jaros Schuss über die Schulter in das Tor. Die Slowaken nun stärker und die Österreicher fanden nur selten vor das Tor. So scheiterte einmal Manuel Ganahl sowie Alexander Rauchenwald.

IIHF World Championship  AUT - SVK  Patrik Rybar #42, Dominic Zwerger #16 Royal Arena, Copenhagen ©Puckfans.at/Andreas Robanser
IIHF World Championship
AUT – SVK
Patrik Rybar #42, Dominic Zwerger #16
Royal Arena, Copenhagen
©Puckfans.at/Andreas Robanser

Im Schlussdrittel lief es dann wieder besser für das ÖEHV Team. So setzte sich Peter Schneider im direkten Duell gegen Verdeitiger Martin Fehervary durch und schloss diese Aktion nach nur 103 Sekunden zum 2:3 Anschlusstreffer ab. Nun fand man wider öfters den Weg vor das slowakische Tor und Tormann Patrik Rybar wurde immer wieder beschäftigt. In der 57.Minute vergab dann Lebler die Ausgleichschance. Aus dem Ausgleich wurde aber nichts den 31 Sekunden vor dem Ende trafen die Slowaken zum 4:2 Sieg in das leere Tor. Damit verliert das Rot Weiß Rote Team erneut knapp ein Spiel.

Die zweiten 30 Minuten waren sicher die besten von uns bei dieser Weltmeisterschaft. Die Umstellung der Sturmlinien für das Schlussdrittel hat neue Impulse gebracht und hat einiges bewirkt“, meinte Teamchef Roger Bader.
Der Slowake Marcel Hascak über seinen Treffer zum 1:1: „Es war mein erster WM Treffer, dies ist aber nicht so wichtig, wichtig ist das Ergebnis. Nun kann das Turnier für uns richtig beginnen.“

Fotos zum Spiel Österreich gegen die Slowakei 2:4 (1-1, 0-2, 1-1)