Ufa kassiert vierte Niederlage in Folge

Salavat Yulaev kassiert bei Avangard Omsk eine 0:1 Niederlage, wobei Mikhail Fisenko den einzigen Treffer im Spiel erzielen konnte. CSKA feiert in Sochi den 16.Sieg in Serie.

Ufa reiste mit zuletzt nur einen Treffer aus den letzten drei Spielen nach Balashikhta zu Avangard Omsk. Das Heimteam musste sich nach dem 3:0 Sieg über Avtomobilist zuletzt zuhause Magnitogorsk geschlagen geben. Das Heimteam war auch im ersten Drittel die bessere Mannschaft doch der Führungstreffer gelang nicht. Im zweiten Abschnitt brauchte Avangard dann bis in die 35.Minute bis der Führungstreffer gelang. Dabei machte es die Ufa Verteidigung Omsk recht einfach einen Konter durchzuziehen. So ließ man den Stürmern zu viel Platz und so schloss Mikhail Fisenko ohne wirklichen Gegenspieler aus kurzer Distanz ab. Nun musste Salavat Yulaev reagieren und dies taten sie auch, so übernahm man die Kontrolle doch die Schwäche im Abschluss zeigte sich erneut und so brachte Avangard Tormann Igor Bobkov mit 29 Saves den Sieg und das Shutout über die Spielzeit.

Für Salavat Yulaev setzte es damit die vierte Niederlage in Folge und Ufa verliert damit weiter an den Anschluss an die Top 5 Klubs im Osten da sich heute auch Barys Astana und Ak Bars gewinnen konnten.
Ak Bars feierte gegen West Conference Schlusslicht Severstal einen 4:2 Heimerfolg. Dabei lag der Gagarin Cup Champion nach 253 Sekunden bereits mit 0:2 zurück. Nach nur 15 Spielminuten war dieses Rückstand durch Artyom Lukoyanov und Alexei Potapov wieder ausgeglichen. Im zweiten Drittel sorgte Vladislav Kara für die Ak Bars Führung und im Schlussdrittel spielte der KHL Titelverteidiger das Spiel nachhause und Jiri Sekac sorgte in der 56.Minute für den 4:2 Endstand.
Barys Astana gewinnt gegen Metallurg Magnitogorsk knapp mit 3:2. Dabei wurde es für die Kasachen nach einem 3:0 nach 44 Spielminuten noch knapp da Lyubimov und Pakarinen im Schlussdrittel Magnitogorsk noch heran brachten.

CSKA Moskau ist weiter nicht zu stoppen, so gab es heute bei Sochi einen 3:1 Erfolg. Dabei traf Sergei Tolchinsky mit einem Doppelschlag innerhalb von 19 Sekunden in der fünften Minute zur 2:0 Führung. Ivan Telegin erzielte in der 58.Minute noch das 3:0. Ein Shutout für Ilya Sorokin wurde es aber nicht da Stepan Starkov noch in der selben Spielminute zum Endstand von 3:1 aus Sicht von CSKA Moskau traf.

Weiters:
Sibir – Admiral 3:1
Lokomotiv – Kunlun 2:1 SO
Dynamo Moskau – Amur 3:2 OT
Spartak – Dinamo Riga 3:2 SO