Kazan gewinnt gegen Avangard

Das KHL Jahr 2019 startete mit dem Spiel Kazan gegen Avangard Omsk. Dabei setzte sich Ak Bars mit 4:3 in der Overtime durch. Barys gewinnt bei Spartak.

Das letzte Spiel in Kazan konnte 2017 Avangard Omsk mit 4:3 im Shootout gewinnen. heute sollte das Resultat genau umgekehrt sein. In einem sehr munteren Startdrittel erwischte das Heimteam einen guten Start und führte durch Nikita Lyamkin und Rob Klinkhammer nach knapp acht Süielminuten mit 2:0. Avangard gelang es aber nur eine Minute später dank Taylor Beck das Spiel offen zu halten.
Bis zum nächsten Treffer dauerte es dann etwas länger, erst in der 35.Minute war es Vladislav Kara der Ak bars wieder mit zwei Tore in Führung brachte. Dieser Vorsprung hielt aber nur vier Minuten den da sorgte Yevgeni Medvedev mit dem einzigen Powerplaytor des Abends für den erneuten Anschluss der Gäste. Im Shlussdrittel ließ sich Ak Bars nicht locker. Trotzdem sorgte Ville Pokka in der 57.Minute für den 3:3 Ausgleich. In der Overtime setzte sich Kazan durch einen Treffer von Jiri Sekac nach 96 Sekunden aber doch durch und revanchiert sich damit für die 1:2 Overtime Niederlage im Auswärtsspiel.

Barys Astana hält sich weiter im Spitzenfeld der East Conference. Nach der 4:3 Overtime Niederlage zum Jahresausklang bei Avangard Omsk konnte heute bei Spartak ein 0:2 in einen 3:2 Sieg umgewandelt werden. Spartak ging dabei durch einen Tor in Unterzahl von Artyom Voronin nach genau 18 Minuten in Front und zur Spielminute führte Spartak dank eines Anatoli Nikontsev Treffers in Überzahl mit zwei Toren. Kevin Dallman sorgte in der 35.Minute für den ersten Treffer der Gäste und im Schlussdrittel waren es Roman Starchenko mit seinem 15.Saisontor und Darren Dietz mit Treffer Nummer 11 in dieser Saison die für den 32. Saisonsieg sorgten. Barys bleibt damit weiter das punkte mäßig viertbeste Team der Liga.
Weiters:
Kunlun – Admiral 2:3
Jokerit – Sibir 4:1